LED-Treiber-IC mit Mehrfach-Ausgang und I²C-Schnittstelle für die Automobilelektronik

Neuer 10-kanaliger LED-Treiber bietet einen weiten Eingangsspannungsbereich, hohe Fehlertoleranz und unabhängige Regelung für jeden Kanal

July 16, 2013

Product Image

Der neue A8517 von Allegro MicroSystems ist ein programmierbarer LED-Treiber-IC mit Mehrfach-Ausgang und I2C-Schnittstelle. Er ist für Applikationen in Automobilen ausgelegt, wie beispielsweise LCD-Hintergrundbeleuchtungen, Kombi-Instrumente und Tagfahrlicht.

Das neue Bauelement hat einen Current-Mode Boost-Konverter mit internem Leistungsschalter sowie zehn via I²C programmierbare Stromsenken integriert. Bei PWM-Dimmung mit 200Hz Trägerfrequenz, beträgt die Kontrastrate 5000:1. Der IC arbeitet mit Eingangsspannungen von 4,5 bis 36V und ist resistent gegen 40V „Load-Dump“-Pulse, wie sie in Automobilanwendungen auftreten können.

Über die I²C-Schnittstelle kann der Anwender die LED-Ströme individuell auf bis zu 60mA je LED-Kanal einstellen. Benachbarte Kanäle können parallel geschaltet werden, um LED-Strings mit höheren Strömen zu treiben. Auch das Tastverhältnis für die PWM-Dimmung kann für jeden LED-Kanal unabhängig via I2C eingestellt werden. Nach Bedarf kann auch jeder Kanal unabhängig aktiviert oder deaktiviert werden. Dank seiner Flexibilität bietet der A8517 eine universelle Lösung für ein weites Spektrum an LED-Anwendungen. Je nach Applikation ersetzt der A8517 zwei oder mehr herkömmliche LED-Treiber.

Der A8517 enthält verschiedene Schutzfunktionen: Bei Kurzschluss- und Überspannung am Ausgang, offener oder kurzgeschlossener Diode, offenem oder kurzgeschlossenem LED-Anschluss, Kurzschluss des Boost-Schalters oder der Induktivität sowie bei Übertemperatur des ICs. Eine Strombegrenzung (Dual Level, Zyklus basierend) schützt den internen Schalter gegen Überstrom beim Schalten. Das Bidirektionale I2C-Interface ermöglicht das Auslesen des Chip Status‘. Falls erforderlich, kann der IC einen „Input Disconnect Schalter“ (externer P-FET) treiben, der durch einem externen Sens-Widerstand und interner Auswertung getriggert wird.

Der A8517KLPTR-T ist in einem 28-poligen eTSSOP-Gehäuse mit „exposed Thermal Pad“ verfügbar. Das Bauelement ist RoHS-konform. Die Anschlüsse sind mit Reinzinn galvanisch beschichtet.



Über Allegro MicroSystems

Allegro MicroSystems Inc. ist ein führendes Unternehmen bei der Entwicklung, Fertigung und Vermarktung von leistungsfähigen Power- und Halleffekt-Sensor-ICs. Die innovativen Lösungen von Allegro zielen auf die Wachstumsmärkte in den Bereichen Automobilelektronik, Kommunikation, Computer/Büroautomatisierung, Konsumer- und Industrieelektronik. Allegro hat seinen Firmensitz in Worcester, MA, USA mit Design- und Applikationszentren in Nord- und Südamerika, Asien und Europe. Weitere Informationen findet man unter: www.allegromicro.com.

Allegro MicroSystems Europe hat seinen Firmensitz in Chertsey, Großbritannien, und stellt die europäische Vertriebs- und Marketing-Niederlassung dar. Von hier aus wird ein Netzwerk von Repräsentanten und Distributoren in Europa geführt. Allegro unterhält außerdem Applikations- und Marketingzentren in Heidelberg, Deutschland sowie in Annecy, Frankreich. Hinzu kommt ein Entwicklungszentrum in Edinburgh, Schottland.


Pressekontakt

Allegro MicroSystems Germany GmbH
Tel: +49 (0) 6221 8723 5
Email: info.germany@allegromicro.com
www.allegromicro.com

.

Copyright © 2017 Allegro MicroSystems, LLC

Sitemap  |  Privacy Policy  |  Contact Webmaster

Follow us on: LinkedIn YouTube Google+ Follow Allegro on Twitter

Careers   |   Contact Sales   |   Home   |   Legal   |   Quality & Environment   |   Request Samples