2D-Drehzahl-/Drehrichtungssensor-IC mit vertikalem und planarem Hall-Element

Quadratur-Ausgangssignale sind unabhängig von der Ringmagnetgeometrie

November 3, 2015

Product Image

Der neue A1262 von Allegro MicroSystems Europe ist ein hochempfindlicher 2-Kanal Hall-Effekt Latch, der über vertikale (senkrechte) und planare (ebene) Hall-Elemente eine zweidimensionale (2D) Magnetfelderfassung ermöglicht.

Die Quadratur-Ausgänge des Sensors stellen die Drehrichtung und Position in Anwendungen mit rotierenden Ringmagneten bereit. Der 2D-Betrieb der kombinierten planaren/vertikalen Hall-Elemente ermöglicht einen genauen 90°-Phasenversatz zwischen den beiden Ausgangssignalen. Dieser inhärente Phasenversatz macht das Messsystem unabhängig von Einflüssen aus Magnetgeometrie und Polbreiten.

Mit dem A1262 können Entwickler neue Mechanik-Konfigurationen erstellen, die mit herkömmlichen planaren Hall-Sensoren nicht möglich wären. So lassen sich Komponenten im Single-Inline-Gehäuse durch einen einzigen winzigen SMD SOT23 IC ersetzen, was Platz und Kosten einspart.

Die neuen Sensoren eignen sich für die Motor-Kommutierung und Erfassung von Drehpositionen in Automotive-, Industrie- und Consumer-Anwendungen. Gängige Anwendungen sind z.B. Jalousien, Garagentüröffner, Scrollräder, elektrische Fensterheber, Weiße Ware sowie Steuerungen für Schiebedächer, Schiebetüren und Kfz-Kofferraum-/Heckklappen-Motoren.

Der Allegro A1262 Sensor-IC steht in zwei Varianten zur Verfügung, die flexible magnetische Endsysteme ermöglichen. Beide Versionen enthalten ein planares Hall-Element, das Magnetfelder senkrecht zur Gehäuseoberfläche (z-Achse) erfasst. Das andere Signal stammt von einem vertikalen Hall-Element, das entweder die x- oder y-Achse erfasst.

Die y-Variante enthält ein vertikales Hall-Element, welches Magnetfelder parallel zur Gehäuseoberfläche über die bedrahteten Gehäusekanten hinweg erfasst. Die x-Variante enthält ebenfalls ein vertikales Hall-Element, das die Magnetfelder über die unbedrahteten Gehäusekanten parallel zur Gehäuseoberfläche erfasst. Damit verkleinert sich im Gegensatz zu anderen Lösungen der Luftspalt.

Jeder Sensor enthält die beiden Hall-Elemente (planar und vertikal), einen Multiplexer, einen Kleinsignalverstärker, Chopper-Stabilisierung, einen Schmitt-Trigger und zwei vor Kurzschluss geschützte NMOS-Ausgangstransistoren für Ströme bis zu 20 mA. Der integrierte Regler ermöglicht 4 bis 24 V Betriebsspannung und sorgt für Störsicherheit (EMV) sowie zusätzlichen Schutz gegen Spannungsspitzen und Transienten.

Der A1262 ist nach dem Automotive-Standard AEC-Q100 qualifiziert und enthält eine Zenerbarriere (Clamping), bietet Schutz gegen Kurzschluss am Ausgang und Verpolungsschutz. Die hervorragende Leistungsfähigkeit bei hohen Temperaturen wird durch eine dynamische Offset-Unterdrückung möglich, bei der die verbleibende Offset-Spannung verringert wird, welche durch den Herstellungsprozess, und Wärmebelastungen entstehen kann.

Der Baustein ist hochempfindlich und bietet einen magnetischen Schaltpunkt (BOP) von typisch 17 Gauss. Seine magnetischen Betriebseigenschaften sind über den Betriebsspannungs- und Temperaturbereich spezifiziert. Das LH5-Gehäuse ist ein modifiziertes SOT23-W SMD-Gehäuse , das verschiedene Montagerichtungen zulässt. Das Gehäuse ist bleifrei und mit 100% mattverzinnten Anschlüssen versehen.



Über Allegro MicroSystems

Allegro MicroSystems Inc. ist ein führendes Unternehmen bei der Entwicklung, Fertigung und Vermarktung von leistungsfähigen Power- und Halleffekt-Sensor-ICs. Die innovativen Lösungen von Allegro zielen auf die Wachstumsmärkte in den Bereichen Automobilelektronik, Kommunikation, Computer/Büroautomatisierung, Konsumer- und Industrieelektronik. Allegro hat seinen Firmensitz in Worcester, MA, USA mit Design- und Applikationszentren in Nord- und Südamerika, Asien und Europe. Weitere Informationen findet man unter: www.allegromicro.com.

Allegro MicroSystems Europe hat seinen Firmensitz in Chertsey, Großbritannien, und stellt die europäische Vertriebs- und Marketing-Niederlassung dar. Von hier aus wird ein Netzwerk von Repräsentanten und Distributoren in Europa geführt. Allegro unterhält außerdem Applikations- und Marketingzentren in Heidelberg, Deutschland sowie in Annecy, Frankreich. Hinzu kommt ein Entwicklungszentrum in Edinburgh, Schottland.


Pressekontakt

Allegro MicroSystems Germany GmbH
Tel: +49 (0) 6221 8723 5
Email: info.germany@allegromicro.com
www.allegromicro.com

.

Copyright © 2017 Allegro MicroSystems, LLC

Sitemap  |  Privacy Policy  |  Contact Webmaster

Follow us on: LinkedIn YouTube Google+ Follow Allegro on Twitter

Careers   |   Contact Sales   |   Home   |   Legal   |   Quality & Environment   |   Request Samples