Allegro MicroSystems Europe stellt programmierbare unipolare Hall-Effekt-Schalter mit integrierter Diagnostik vor

Mit extern aufrufbarer Diagnosefunktion und benutzerprogrammierbaren Schaltpunkten

May 31, 2016

Allegro MicroSystems Europe bietet einen neuen unipolaren Hall-Effekt-Schalter mit extern aktivierbarer Diagnosefunktion und benutzerprogrammierbaren Schaltpunkten an. Der A1162 verfügt über integrierte elektromagnetische Spulen, die einen Selbsttest der gesamten magnetischen und elektrischen Signalkette des Sensors ermöglichen. Der Baustein eignet sich für Systeme, die genaue magnetische Schaltpunkte, Sicherheit und Zuverlässigkeit erfordern, z.B. wenn Anforderungen nach ISO 26262 erfüllt werden müssen.

Im Normalbetrieb arbeitet der A1162 als standardmäßiger unipolarer Hall-Effekt-Schalter. Der Ausgangstransistor schaltet sich ein (Ausgangssignal auf Low), wenn ein ausreichendes Magnetfeld vorliegt (>BOP max). Er schaltet sich aus (Ausgangssignal auf High), wenn kein Magnetfeld mehr vorhanden ist (<BRP min). Zu den Automotive-Anwendungen des A1162 zählen Gangwähler bei Getrieben (PRNDL), Sitzgurtschlösser und Bremssensoren.

Bei aktivierter Diagnosefunktion erzeugt der A1162 ein Rechtecksignal, das den korrekten Betrieb des Bausteins bestätigt (Erfassung des intern erzeugten Magnetfelds). Der A1162 erübrigt daher redundante Sensoren in sicherheitskritischen Anwendungen oder erhöht die Zuverlässigkeit in sicherheitskritischen Anwendungen, die anderenfalls redundante Sensoren erfordern würden, wie z.B. Drive-by-Wire-Systeme etc.

Der monolithische IC enthält einen Spannungsregler, Hall-Spannungsgenerator, Kleinsignalverstärker, Chopper-Stabilisator, Schmitt-Trigger und einen kurzschlussfesten Open-Kollektor-Ausgang mit bis zu 25 mA Strom. Der integrierte Regler ermöglicht einen Betriebsspannungsbereich von 3,8 bis 24 V. Der Baustein ist temperaturbeständig und mechanisch unempfindlich und eignet sich daher für einen Betrieb bei Temperaturen bis zu 150 °C (Temperaturbereich L). Die hohe Temperaturbeständigkeit wird durch dynamische Offset-Unterdrückungstechniken ermöglicht. Diese verringern die Rest-Offset-Spannung, die durch Einhäusen/Vergießen des Bausteins, Temperaturabhängigkeiten und thermische Belastung entstehen. Der A1162 wird im 8-Pin eTSSOP-Gehäuse (Endung LE) geliefert.

Zum Datenblatt des A1162 Hall-Effekt-Schalters.



Über Allegro MicroSystems

Allegro MicroSystems Inc. ist ein führendes Unternehmen bei der Entwicklung, Fertigung und Vermarktung von leistungsfähigen Power- und Halleffekt-Sensor-ICs. Die innovativen Lösungen von Allegro zielen auf die Wachstumsmärkte in den Bereichen Automobilelektronik, Kommunikation, Computer/Büroautomatisierung, Konsumer- und Industrieelektronik. Allegro hat seinen Firmensitz in Worcester, MA, USA mit Design- und Applikationszentren in Nord- und Südamerika, Asien und Europe. Weitere Informationen findet man unter: www.allegromicro.com.

Allegro MicroSystems Europe hat seinen Firmensitz in Chertsey, Großbritannien, und stellt die europäische Vertriebs- und Marketing-Niederlassung dar. Von hier aus wird ein Netzwerk von Repräsentanten und Distributoren in Europa geführt. Allegro unterhält außerdem Applikations- und Marketingzentren in Heidelberg, Deutschland sowie in Annecy, Frankreich. Hinzu kommt ein Entwicklungszentrum in Edinburgh, Schottland.


Pressekontakt

Allegro MicroSystems Germany GmbH
Tel: +49 (0) 6221 8723 5
Email: info.germany@allegromicro.com
www.allegromicro.com

.

Copyright © 2017 Allegro MicroSystems, LLC

Sitemap  |  Privacy Policy  |  Contact Webmaster

Follow us on: LinkedIn YouTube Google+ Follow Allegro on Twitter

Careers   |   Contact Sales   |   Home   |   Legal   |   Quality & Environment   |   Request Samples